podcast

Der entgültige Podcast zu Glaube und Politik

Seit 2020 veröffentlichen wir unregelmäßig auch Podcast Gespräche mit unterschiedlichen Gästen und Themen. Nachdem wir uns zu Beginn dem Thema Demokratie zugewandt haben, beschäftigen wir uns zur Zeit mit der politischen Dimension ausgewählter Gleichnisse aus den Evangelien. Auch neue Interviews und Gastgespräche sind geplant. Wir sind gespannt! Stay tuned!

Was ist gerecht? Die Arbeiter im Weinberg und die #Gerechtigkeit #gottistlinks

Was ist gerecht? Mitten in der Corona Krise, wo viele Menschen ihren Beruf nicht ausführen, oder ihr Geschäft nicht öffnen können, wird die Frage nach der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit für die Situation der eigenen Gruppe so laut wie schon lange nicht mehr. Beamte bekommen weiter ihre vollen Gehälter. Angestellte größerer Unternehmen zumindest Kurzarbeitergeld. Viele Selbständige oder Angestellte kleinerer Unternehmen hingegen, werden arbeitslos, verlieren ihre Sozialversicherung und müssen ihr Erspartes aufbrauchen. Ist das gerecht?  Auch vielen Solo-Selbstständige, die als moderne Tagelöhner ihr Einkommen auf dem freien Markt erwirtschaften müssen, wird klar, dass es am Ende doch nicht so weit her ist mit der sozialen Absicherung und der gerechten Verteilung in der freien Marktwirtschaft. Dabei ist ein Begriff von “Gerechtigkeit” Wesenskern moderner, demokratischer Gesellschaften. Gesellschaftlicher Zusammenhalt gelingt nur, wenn wir eine gemeinsame Vorstellung, einen gemeinsamen Diskurs darüber haben, was wir als gerecht erachten.  Doch wann ist etwas eigentlich gerecht. Wenn alle genug haben? Wenn jeder das gleiche hat? Oder wenn jeder das bekommt, was er verdient? Also je nach Leistung? Interessant ist, dass der Begriff der Leistungsgerechtigkeit nicht erst in der modernen, liberalen Gesellschaft prominent wurde, sondern sich als Motiv gar in so alten Texten wie dem des Gleichnisses der “Arbeiter im Weinberg” wiederfindet.    Trotz, oder gerade, weil die Coronakrise unsere Gerechtigkeitsbegriffe zur Zeit sehr auf die Probe stellt, wollen wir uns daher einmal sehr grundständig dem Thema Gerechtigkeit nähern und dabei in die Bibel schauen und gemeinsam das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg lesen. Wann ist ein Lohn gerecht? Das ist die Frage, die die Geschichte aufwirft. Dass die Antwort hier am Ende doch auch viel mit unserer persönlichen Haltung zu tun hat, das hat uns überrascht und zeugt nicht nur von der Qualität des Textes, sondern zeigt auch, dass das Thema Gerechtigkeit nichts ist, dass man einfach abschließen könnte, sondern immer etwas, dass des Gesprächs und des Aushandelns bedarf.  (Musik: David Wiesner)
  1. Was ist gerecht? Die Arbeiter im Weinberg und die #Gerechtigkeit
  2. Identitätspolitik für Schafe? #Hirtenfunktion
  3. Jeder braucht ein Coming Out – Im Gespräch mit Rolf Unterlöhner von #Zwischenraum #ComingOut
  4. Wie geht Demokratie? – Im Gespräch mit Hanna Kunze #GelebteDemokratie
  5. Interview: Lockdown in Gütersloh. Die Vergessenen von #Tönnies